Sie befinden sich auf: Handball > Männer 1

Männer 1 Bezirksliga 2023/24

Aktuelle Spiele der Bezirksliga

Liebe Handballfreunde,

eine neue, spannende Saison steht an. Die Mannschaft hat die Bezirksliga gehalten. Das war die positive Nachricht am Ende der letzten Hallenrunde.

Einige Spieler haben bereits im Nov./Dez. angekündigt, das sie nach Ablauf der Saison 2022/2023 die Mannschaft verlassen oder ihre Handballschuhe an den Nagel hängen werden. Das ist ein normaler Vorgang nach jeder Saison. Unerwartet hingegen war die Kündigung des Trainers Steffen Braun, der keine Perspektive mehr in Altbach gesehen hat. Somit stand der TVA Ende Juni ohne Trainer für die 1. Männermannschaft und nur mit 9 Spieler für die kommenden Saison 2023/2024 da.

Die neue Teammanagerin Männer brachte neue Hoffnung und Erfolg.

Nach unzähligen Gesprächen, wurde Mitte Juli mit Uwe Brinzing ein erfahrener und motivierter Trainer gefunden. Der ehemalige Bundesligaspieler und C-Lizenz Inhaber konnte nicht nur als Spieler, sondern auch als Trainer Erfolge feiern. Sowohl mit dem HV Stuttgarter Kickers 2 und bei seiner letzten Station, beim Nachbarn in Deizisau, konnte er mit seinem Trainerteam auch die C-Jugend in die Landesliga führen.

Jetzt konnten man auf dem Spielermarkt tätig werden, was nicht einfach war. Viele Spieler hatten ihre neuen Vereine bereits gefunden. Es ist gelungen, fürs Erste drei routinierte Handballspieler zu gewinnen, die die Mannschaft in der neuen Hallenrunde unterstützen werden. Dazu kommen drei Spieler aus der 2. Männermannschaft, die die Herausforderung angenommen haben, sich unter Uwe Brinzing, weiter zu entwickeln. Brinzing möchte jeden einzelnen Spieler in seiner Entwicklung fördern und vor Aufgaben stellen, um den TV Altbach in der Bezirksliga zu etablieren.

Die Spielersuche wird kontinuierlich weiter gehen um die Mannschaft Schritt für Schritt zu verjüngen.

Es ist ein gewaltiger Umbruch, der in Altbach stattfindet. Der ist aber nötig, um in Altbach weiterhin Bezirksligahandball zu bieten.

Unser Ziel für die Saison 2023/24 ist der Klassenerhalt in der Bezirksliga.

Liebe Handballfreunde, die Mannschaft braucht lautstarke Unterstützung von den Rängen und freut sich über jeden Besucher bei Heim- und Auswärtsspielen.

Spielberichte

27.04.2024   TSV Wolfschlugen 2  -  Männer 33:28  (17:12)

Am Samstag den 27.04 2024, trafen unsere Altbacher Männer bei Ihrem letzten Saisonspiel auswärts auf den Gegner TSV Wolfschlugen 2.
Beim Hinspiel verloren die Altbacher mit einem 25:34. Dies wollten sie beim Rückspiegel deutlich besser machen und mit einem letzten Sieg die Saison beenden.
Anfangs konnten die Altbacher gut mithalten. Es war ein hin und her doch von Minute 14:36 (11:9) bis Minute 24:02 (15:9) konnten die Wolfschlugener sich auf 6 Tore absetzen. Mit einem 5 Tore Rückstand (17:12) gieng es in die Halbzeitpause. In der 36:15 Minute (20:14) rückten die Altbach noch einmal näher an den Ausgleich herran und machten bis zu Minute 43:31 das (21:19).
Diese Aufholjagd Endete jedoch wieder und die Altbacher vielen wieder zurück auf ein (30:25) in der 53:53 Minute.
Den Abstand hielten die Wolfschlugener bis zum Ende bei und das Spiel endete mit einem (33:28) für den TSV Wolfschlugen.

TV Altbach: Simon Barth (5), Martin Reuter, Marc Zeus, Fabian Gollnisch, Sven Schubert (3), Timo Kugel, Nikolai Wagner (1),  Andreas Heiland, Henrik Burger (5),Thomas Barbet (1), Tomislav Bubalo (13)
Trainer:  Felix Schwab, Axel Frick, Patrick Schmelzle

 

20.04.2024 Männer 1 – TSV Neuhausen 2 23:35 (12:18)

Der TV Altbach unterliegt dem TSV Neuhausen 2 deutlich im letzten Heimspiel der Saison.
Vergangenen Samstag zur Primetime um 20 Uhr stand das letzte Heimspiel der Saison für die Antelopes auf dem Programm. Der durch Krankheit und Urlaubsabwesenheit recht ausgedünnte Kader der letzten Spiele, hatte sich pünktlich zum letzten Heimspiel der Saison wieder einigermaßen aufgefüllt. So ging die Heimmannschaft mit viel Enthusiasmus in das letzte Saisonspiel. Zudem konnten die Antelopes einmal mehr auf eine fantastische Unterstützung von den Rängen bauen, da der SC Altbach zu Besuch in der Neckarsporthalle war und für eine grandiose Kulisse sorgte.
Der Start in die Partie verlief recht ausgeglichen und so konnte sich zunächst bis zur 14ten Minute beim Stand von 6:7 kein Team absetzten. In der Folge unterliefen den Hausherren zu viele technische Fehler. Die Abschlussquote ließ ebenfalls zu wünschen übrig und so kam das junge und agile Auswärtsteam von den Fildern ein ums andere Mal durch schnelle Tempogegenstoßtore zum Erfolg. Nach 19 Zeigerumdrehungen stand ein 6:12 für die Gäste auf der Anzeigetafel. Dieser Vorsprung hatte bis zum Halbzeitpfiff Bestand und man ging mit einem 12:18 zum Pausentee.
In der zweiten Hälfte gelang es den Antelopes nicht mehr, sich noch einmal heranzukämpfen und so verlor man schlussendlich die Partie über die Spielstände 16:22 (Minute 36), 20: 28 (Minute 48) mit 23:35.
Nun gilt es noch einmal die Kräfte zu sammeln und sich mit voller Konzentration und Entschlossenheit auf das letzte Saisonspiel auswärts beim TSV Wolfschlugen 2 am Samstag, den 27.04.2024 um 17:45 Uhr vorzubereiten. Die Mannschaft freut sich über jeden Fan der den Weg nach Wolfschlugen auf sich nimmt um den TV Altbach im letzten Saisonspiel zu unterstützen.

TV Altbach:  Matthias Albrecht, Timo Kugler, Tomislav Bubalo (12/2), Ivan Miletic (5/1), Simon Barth (3), Henrik Burger (1), Fabian Gollnisch (1), Dominik Rotter (1), Nikolai Wagner, Johann Kaiser, Thomas Barbet, Quentin Werner

 

6.4.2024  Männer 1 - HT Uhingen-Holzhausen  12:26 (6:15)

Deutliche Niederlage gegen Uhingen

Die Vorzeichen für das letzte Spiel gegen Uhingen konnte schlechter nicht sein.
Viele Kranke und verletzte Spieler standen nicht zur Verfügung. So ging man mit nur 3 Auswechselspieler ins Spiel, ohne die Hilfe von Dominik Track und Markus Hermann von der 2. Männermannschaft, wäre man nur mit einem Wechselspieler angetreten.
Leider war der Rückraum stark unterbesetzt und krankheitsbedingt zusätzlich geschwächt, was sich in der Anfangsphase gleich zeigte. Schnell konnte Uhingen auf 2:8 davonziehen und Ihre Führung über 4:12 auf 6:15 zur Halbzeit ausbauen. Leider lud man den Gegner immer wieder über Tempogegenstöße ein, den Vorsprung hoch zu halten.
In Halbzeit zwei wollte man die einfachen Fehler und viele Fehlwürfe abstellen, um Uhingen nochmals unter Druck zu bringen.
Leider war Uhingen bis zur 45. Minute auf 8:21 davon gezogen. Auch eine doppelte Überzahl konnten die Antelopes nicht nutzen, um den Abstand zu verringern. Am Ende musste man sich 12:26 geschlagen geben. Positiv an diesem Spiel war, dass sich niemand verletzt hat und man Uhingen im Positionsangriff ganz gut verteidigt hat. Zudem konnte sich Timo Kugler immer wieder auszeichnen und hat einige freie Würfe gehalten.

Es gilt nun über die Woche konzentriert zu arbeiten und sich bestens auf Owen-Lenningen vorzubereiten.

Das Spiel findet am 13.04 um 20 Uhr in Lenningen statt.

TV Altbach: Tomislav Bubalo (6), Henrik Burger (2), Thomas Barbet (1), Mathis Neumann (1), Sven Schubert (1), Nikolai Wagner (1), Fabian Gollnisch, Markus Hermann, Timo Kugler, Dominik Track

 Offizielle: Axel Frick, Patrick Schmelzle

 

24.3.2024 TSV Zizishausen - Männer 1  26:25

Am Sonntag war der TV Altbach zu Gast beim Tabellenführer TSV Zizishausen. Die erste Halbzeit verlief äußerst ausgeglichen; keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. So ging man mit einem Zwischenstand von 12:14 für die Gastgeber in die Kabine. Auch in der zweiten Halbzeit blieb das Spiel auf Messers Schneide. Beide Teams kämpften um jeden Ball. Erst in der 46. Minute gelang es dem TV Altbach, den Ausgleich durch Hendrik Burger zu erzielen (19:19), und kurz darauf, nach einer Auszeit, sogar der Führungstreffer durch Tomislav Bubalo. Diesen Ein-Tore-Vorsprung verspielte man jedoch schnell wieder. In den letzten Minuten des Spiels hatte man noch einmal die Chance auf den Ausgleich. Dies gelang den Altbachern aufgrund von Fehlern im Angriff leider nicht. So musste man sich mit einem Spielstand von 25:26 am Ende geschlagen geben. Trotz der knappen Niederlage zeigte der TV Altbach eine starke Leistung und kämpfte bis zur letzten Sekunde.

TV Altbach: Ivan Miletic (10/2),Tomislav Bubalo (6), Henrik Burger (4), Simon Barth (2),  Mathis Neumann
(2), Nikolai Wagner (1), Sven Schubert, Marc Zeus, Johann Kaiser, Fabian Gollnisch, Martin Reuter, Andreas Heiland, Timo Kugler.

 

16.3.2024  Männer 1 - SG Hegensberg-Liebersbronn 27:25 (13:13)

Nach den zuletzt unbefriedigenden Auswärtsauftritten erwartete man die Reserve der SG Hegensberg-Liebersbronn in eigener Halle. Im zweiten Spiel unter der Führung von Spielertrainer Ivan Miletic und Co-Trainer Axel Frick, wollte man eine Reaktion zeigen und die zuletzt erwiesene Heimstärke bestätigen. Da nach wie vor Torhüter Patrick Schmelzle verletzt ausfällt, sprang Semy Khadraoui ein, der direkt zuvor im Spiel der 1b sein Comeback feiern durfte. Weiterhin fehlten die zwei Linkshänder Thomas Barbet und Max Wachtler, die beide an Bandverletzungen leiden.
Man startete konzentriert in die Partei und konnte sich nach zehn gespielten Minuten über ein 4:1 freuend. Im Anschluss fanden aber auch die Gäste besser ins Spiel und die Altbacher Führung pendelte zwischen zwei und drei Toren, bevor Heli zum Schlussspurt ansetzte und man mit 13:13 in die Halbzeit ging. Während man im Angriff über geduldiges Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreisläufer zu Toren und 7-Meter-Entscheidungen kam, war es auf der anderen Seite der Hegensberger Rückraum, angeführt vom quirligen Spielmacher Patrick Dobler, der die Altbacher Abwehrreihen vor Herausforderungen stellte. 
So galt es in der 2. Halbzeit an die positiven Aspekte im Angriff anzuknüpfen und gleichzeitig hinten stabiler zu stehen. Leider misslang der Start komplett und nach drei gespielten Minuten und einem 0:3 Tore Lauf aus Altbacher Sicht, griff Axel Frick zum Team-Timeout. Diese zeigte Wirkung und man konnte den Rückstand von 13:17 nach 34 Spielminuten bis zur 46. Minute egalisieren. Das in dieser Zeit immer wieder genutzte taktische Mittel des 7. Feldspieler zeigte Erfolge, wenn auch vereinzelt das Risiko bestraft wurde. 10 Minuten vor Schluss versuchten die Gäste beim Stand von 21:21 auf Basis einer Auszeit ihrerseits zum Schlussspurt anzusetzen, jedoch zeigten gerade auch die Antelopes den Willen, die zwei Punkte am Neckar zu behalten. So konnten sie zunächst eine Unterzahlsituation positiv gestalten und machten im Angriff konzentriert weiter. Torhüter Andreas Heiland brillierte in dieser Phase das ein ums andere Mal und avancierte zum Matchwinner. Nach zwei schnell aufeinanderfolgenden Toren durch Spielführer Simon Barth konnte man sich auf 26:23 zweieinhalb Minuten vor Ende absetzen. Hegensberg stellte noch mal die Abwehr auf eine offensive Manndeckung um und versuchte noch mal das Blatt zu wenden. Die Zeit und die Cleverness der Antelopes standen dem jedoch entgegen. So endete das Spiel 27:25 und die Freude über das Lebenszeichen im Abstiegskampf war groß.
So befindet man sich zwar weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz, ist jedoch auf einen Punkt an Neuffen herangerückt, die ihrerseits noch ein Spiel weniger haben. In der kommenden Woche wartet sonntags in der Ferne der Tabellenführer Zizishausen. Im Hinspiel konnte man hier bis zur Schlussminute das Spiel offen gestalten. Es gilt daher alles reinzuwerfen und Leidenschaft gepaart mit Spielwitz mitzunehmen.

TV Altbach: Tomislav Bubalo (8), Simon Barth (7), Ivan Miletic (5), Mathis Neumann (3), Henrik Burger (3), Nikolai Wagner (1), Sven Schubert, Fabian Gollnisch, Martin Reuter, Andreas Heiland, Semy Khadraoui.

10.3.2024 TSV Weilheim - Männer 41:22 (19:7)

Vergangenen Sonntag Abend gastierte der TV Altbach in Weilheim. Durch ein Unentschieden im Hinspiel (31:31) bestand die Hoffnung gegen den TSV Weilheim wieder Punkte zu sammeln. Diese Hoffnung erlosch jedoch relativ früh im Spiel.

Die  Altbacher schafften es zumächst nicht in das Spiel zu kommen. Die Weilheimer konnten sich zum 6:2 absetzten, bis, durch ein Foul im Konter, der Weilheimer Spieler Sebastian Martin mit einer Roten Karte vom Platz flog. Die Antelopes konnten anschließend zum 7:5 verkürzen und man hoffte die Kontrolle des Spiels nun in die eigenen Hände zu bekommen. Jedoch erwischte der Altbacher Kapitän Simon Barth seinen Gegenspieler unglücklich im Gesicht und musste ebenfalls mit Rot das Spielfeld verlassen(17').
Der TV Altbach verlor anschließend die Konzentration und einige Fehler und gutes Umschalten der Weilheimer führten zum Halbzeitstand von 19:7.
Da man es nicht schaffte besser aus der Halbzeitpause zu kommen, konnten die Weilheimer den Abstand zum 23:7 erhöhen (37'). Die Antelopes fanden langsam wieder etwas in das Spiel hinein und unterbrach den 18:2- Lauf der Hausherren. Das früh entschiedene Spiel pendelte sich anschließend zum Anpfiff beim Stand von 41:22.
Der TV Altbach erwischte einen schlechten Tag und war von der 1. bis zur 60. Minute zu unkonzentriert und unmotiviert.
Nächste Woche wartet auf den TV Altbach ein wichtiges Spiel gegen die Zweitvertretung von der SG Hegensberg/Liebersbronn, bei welchem man noch einige Schippen drauflegen muss.

TV Altbach:  Tomislav Bubalo (5), Henrik Burger (4), Marc Zeus (3), Mathis Neumann (2), Ivan Miletic (2), Sven Schubert (2), Simon Barth (1), Martin Reuter (1), Fabian Gollnisch (1), Nikolai Wagner (1), Dominic Rotter, Luca Weimann, Matthias Albrecht, Andreas Heiland

 

24.2.2024   TB Neuffen - Männer  34:26 (18:13)

Die Voraussetzungen des "Abstiegsgipfels" in der Bezirksliga zwischen den Antelopes und dem TB Neuffen waren klar: der Sieger des Vierpunkte-Spiels würde sich einen großen Vorteil im Kampf um den Nichtabstieg erarbeiten.
Der Druck im Nacken führte zu einer zerfahrenen Partie, Fehler auf beiden Seiten resultierten in einem ausgeglichenen, kampfbetonten Spielbeginn mit wechselnder Führung. Bis zur 24. Minute bei einem Spielstand von 13:13 hatten die Antelopes auch den Schlüsselspieler des TBN gut aus dem Spiel gehalten, die Fehler im Angriff konnten durch eine gute Abwehrarbeit und Torhüterleistung kompensiert werden.
Doch anschließend verloren die Antelopes den Faden und der TBN konnte die Fehler konsequent zu einem 6:0 Lauf bis zum vorentscheidenden 19:14 nutzen. Ein Aufbäumen fand nicht mehr statt, die Fehlerquote war vorne wie hinten einfach zu hoch und Nachlässigkeiten in der Rückwärtsbewegung bestrafte der TBHN konsequent mit einfachen Treffern. Näher als fünf Tore konnte der TVA den Rückstand nicht mehr verkürzen und ab der 55. Minute war auch keine Gegenwehr des TVA mehr sichtbar, sodass der TBN einen ungefährdeten 34:26 Heimsieg verbuchen konnte.
Der TVA verliert des Saisonziel des Nichtabstiegs aus den Augen, mit dieser Leistung sind die Antelopes aber auch als nicht Bezirksliga-tauglich einzuschätzen.

TV Altbach: Tomislav Bubalo (8), Nikolai Wagner (4), Ivan Miletic (3), Mathis Neumann (3), Manuel Pfender (3), Thomas Barbet (2), Sven Schubert (2), Henrik Burger (1), Simon Barth, Oliver Fischer, Fabian Gollnisch, Andreas Heiland, Martin Reuter Offizielle: Uwe Brinzing, Axel Frick, Felix Schwab, Marc Zeus

 

3.2.2024  Männer : HSG Leinfelden-Echterdingen  32:22 (15:12)

Am Samstag den 3.2.2024 empfingen die Altbach Antelopes die HSG aus Leinfelden-Echterdingen. Der TV Altbach erwischt einen guten Tag und sammelt wichtige Punkte.

Durch das Verschlafen der Anfangsminuten der Gäste und konsequenten eigenen Torabschlüssen starteten die Antelopes gut in das Spiel. Jannik Nussbaum (Trainer der Gäste) war daher schon in der 9' Minuten beim Stand von 6:1 gezwungen seine erste grüne Karte auf den Tisch zu legen. So schafften es die Gäste sich bis zur 25' Minuten auf 13:12 zu verkürzen. Henrik Burger, der einen überragenden Tag erwischte, konnte mit 2 Toren die aufkommende Euphorie der Gäste bis zu Halbzeit jedoch wieder stoppen.
Halbzeitstand 15:12
Die Antelopes fanden nach dem Seitenwechsel, wie zu Spielbeginn, schneller wieder ins Spiel und konnten die Führung zum 21:15 weiter ausbauen (40'). Die Altbacher verwalteten diese Führung die nächsten 10 Minuten durchgehend mit 5-6 Toren, bis Ivan Miletic und Nikolai Wagner mit 3 Toren in Folge das Spiel nach 55 gespielten Minuten entschieden (28:20). Der TVA kann bis zum Anpfiff nochmal erhöhen und gewinnt das Spiel verdient mit 32:22.

Durch Kampf und Leidenschaft konnte der TV Altbach den ersten Sieg der Saison einfahren. Besonders erwähnenswert waren die Leistungen von Henrik Burger, Ivan Miletic (jeweils 8 Tore) und Torwart Patrick Schmelzle (mit 20 Paraden).
Wichtige 2 Punkte im Abstiegskampf, auch aufgrund dessen, dass der Vorletzte TB Neuffen ebenfalls einen Punkt holen konnte. Beide Mannschaften stehen jetzt mit 4 Punkten auf Platz 11 und 12.

TV Altbach: Henrik Burger (8), Ivan Miletic (8/3), Tomislav Bubalo (6), Nikolai Wagner (4), Simon Barth (3/1), Mathis Neumann (2), Max Wachtler (1), Martin Reuter, Fabian Gollnisch, Sven Schubert; Andreas Heiland, Patrick Schmelzle

 

28.1.2024  Männer - TSV Grabenstetten 32:32 (14:15)

An vergangenen Sonntag, dem 28.01.2024 fand in Altbach das erste Heimspiel in der Rückrunde des TV Altbachs statt.
Zu Gast waren die Männer vom TSV Grabenstetten, die das Hinspiel mit 33:24 für sich entscheiden konnten.

Das Spiel startete sehr auf Augenhöhe, bis sich die Gäste in der 29. Spielminute erstmals auf drei Tore absetzten konnten (12:15). Vor der Halbzeit könnten jedoch Tomislav Bubalo und Mathis Neumann zum Halbzeitstand von 14:15 wieder verkürzen.
Zunächst schien es, dass die Antelopes besser aus der Halbzeit kamen (16:16 ; 34') jedoch setzten sich die Grabenstettener anschließend auf 4 Tore ab (17:21 ; 39').
Diesen Rückstand konnten die Männer aus Altbach jedoch wieder aufholen und schafften es in der 42:43 Minute auf 21:22 anzuschließen. Bis zu den letzten Minuten fielen die Altbacher wieder auf zwischenzeitlich 3 Tore Rückstand zurück (22:25), ehe Henrik Burger nach 58 gespielten Minuten zum 31:32 einnetzte.
Nachdem die Gäste zunächst beim 7-Meter Andreas Heiland scheiterten und die Hausherren anschließend selber kein Tor erzielen konnten, ging es mit 31:32 in die letzten 60 Sekunden. Der TSV warf nach einem Freiwurf am Tor vorbei und somit konnte Training Uwe Brinzing 30 Sekunden vor Schluss eine Auszeit nehmen um den letzten Angriff zu planen. Der Plan ging auf und Simon Barth konnte 5 Sekunden vor Schluss aus halblinker Position zum Endstand 32:32 einschieben.

Ein verdienter und wichtiger Punkt für die Antelopes im Abstiegskampf.
Auf die gut gelungene Offensive und guter Mannschaftsmentalität möchte man die nächsten Wochen aufbauen.
Danke an alle Fans, die die Mannschaft über die kompletten 60 Minuten nach vorne gepeitscht haben.

TV Altbach: Mathis Neumann (6), Simon Barth (6), Tomislav Bubalo (6), Nikolai Wagner (5), Ivan Miletic (4), Sven Schubert, Max Wachtler (2), Henrik Burger (2), Thomas Barbet (1)
Im Tor: Patrick Schmelzle und Andreas Heiland

 

21.01.2024  HSG Ostfildern 2 – Männer 32:23 (16:10)

Neues Jahr neue Gelegenheit Punkte zu sammeln. Mit dieser Einstellung wollte man im Lager der Antelopes ins erste Spiel im Jahr 2024 starten. In der Hinrunde konnten die Männer aus Ostfildern das Duell zwar für sich entscheiden, doch der TV Altbach war hier alles andere als chancenlos. Somit rechnete man sich im Lager der Antelopes beim Auswärtsspiel bei der jungen Mannschaft der HSG Ostfildern durchaus Chancen auf den Sieg aus.

Der Start in die Partie verlief allerdings für die Gäste alles andere als ideal und man musste bereits nach vier gespielten Minuten das 3:0 für die Gastgeber aus Ostfildern hinnehmen. Im Anschluss meldeten sich auch die Männer vom TV Altbach mit den ersten Toren in der Partie an, doch die HSG konnte sich über die Spielstände 6:3 auf 10:4 einen komfortablen Vorsprung erspielen. Dieser Vorsprung hatte auch noch bis zum Pausenpfiff bestand und man ging beim Stand von 16:10 in die Kabinen. Ostfildern profitierte in der gesamten ersten Hälfte von den einfachen Fehlern der Antelopes im Angriff, welche konsequent im schnellen Konterspiel durch die schnellen Außenspieler der Gastgeber bestraft wurden.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich zunächst ein offener Schlagabtausch, bei welchem die 6 Tore Führung der Hausherren bis zur 40 Minute Bestand hatte (23:17). Im Anschluss glaubten die Mannen des TV Altbach nicht mehr wirklich an eine Wende, sodass sich die HSG auf bis zu 10 Toren absetzten konnte. In den letzten Minuten nahmen beide Mannschaften etwas das Tempo aus der Partie und das Spiel endete schlussendlich mit einem verdienten Sieg für das Heimteam.

Den Start ins neue Jahr hatte sich der TV Altbach anders ausgemalt, nichts desto trotz gilt es nun den Blick nach vorne zu richten und sich bestmöglich auf das kommende Heimspiel gegen den TSV Grabenstetten am 28.01. um 17:00 Uhr vorzubereiten. Die Antelopes hoffen auf lautstarke Unterstützung von den Rängen um den ersten Sieg der Saison feiern zu können.

TV Altbach: Patrick Schmelzle, Andreas Heiland (beide Tor) Simon Barth (4), Martin Reuter (2), Mathis Neumann (1), Fabian Gollnisch, Ivan Miletic (4/2), Sven Schubert (1), Nikolai Wagner (7), Max Wachtler, Thomas Barbet (2), Tomislav Bubalo (2)

 

9.12.23   Männer 1 - TSV Wolfschlugen   25:34 (16:17)

Am vergangenen Samstagabend hatten die Altbacher erneut die Chance, ihre ersten beiden Punkte einzufahren. Doch leider konnte der TV Altbach wieder nur bis zur 37. Minute mithalten (19:21). Das Spiel begann auf Augenhöhe und der TV Altbach konnte gut mithalten. Bis Mitte der ersten Halbzeit war alles offen. Dies lag vor allem an Simon Barth mit 12 Toren und Patrick "Peer" Schmelzle, der im Altbacher Tor zahlreiche gute Paraden zeigte. Bis zum 17:17 durch Tomislav Bubalo war der Ausgang der Begegnung noch völlig offen. Der Spielausgang entschied sich dann, als Wolfschlugen auf eine offensive 4:2-Abwehrformation umstellte und damit den TV Altbach aus dem Konzept brachte, da kein Spielfluss mehr zustande kam. Kurz darauf in der 43. Minute konnte sich Wolfschlugen dadurch auf 20:24 absetzen. Der Rest des Spiels verlief ähnlich. Beim 22:28 in der 49. Minute war so etwas wie die Vorentscheidung gefallen und Wolfschlugen konnte einen souveränen 25:34 Auswärtssieg feiern.
Das Fehlen von Ivan Militic, Sven Schubert, Manuel Pfender und Tobias Hofmann konnte der TV Altbach nicht kompensieren.
Es gibt auch Erfreuliches beim TVA, mit Johann Kaiser (17) und Max Wachtler (20) haben zwei junge Spieler, ihr gelungenes Debüt gegeben.

TV Altbach: Simon Barth (12), Tomislav Bubalo (10/4), Nikolai Wagner(2), Martin Reute(1), Henrik Burger, Mathis Neumann, Max Wachtler, Johann Kaiser, Fabian Gollnisch, Thomas Barbet,  Patrick Schmelzle, Andreas Heiland

 

2.12.2023 TSV Neuhausen 2 - Männer 1  35:32 (17:15)

Unter denkbar schweren Voraussetzungen gingen die Antelopes am Samstag das Auswärtsspiel gegen Neuhausen an: Schlüsselspieler arbeitsbedingt abwesend, verletzt, privat verhindert sowie noch ihre Erkältung auskurierend, hatte Coach Brinzing so gut wie keine taktischen Möglichkeiten die Aufstellung zu gestalten oder den Spielern Erholungspausen zu geben. Bei Spielbeginn konnten gerade mal zwei Feldspieler auf der Bank Platz finden, die teilweise auch noch ein A-Jugendspiel am Nachmittag in den Beinen hatten... Neuhausen auf der Gegenseite hatte eine volle Bank hochmotivierter Spieler - klare Verhältnisse in der Breite des Kaders.
Daher war der Plan vom TVA dem schnellen Spiel der Hausherren lange Angriffe entgegen zu setzen um die Kondition zu schonen. Das ging in der ersten Halbzeit auch gut auf: Der TVA war vom 5:6 bis zum 9:10 durchgängig knapp in Führung und es konnte sich in der ersten Halbzeit keine Mannschaft vorentscheidend absetzen. Beim Stand 17:15 ging es in die Pause und es waren kaum eigene technische Fehler zu verbuchen.
Der Start in die zweite Hälfte wurde weiterhin offen gestaltet und bis zum 20:18 lief der TVA dem zwei Tore Rückstand hinterher. Ab der vierzigsten Minute musste dann aber der nachlassenden Kondition Rechnung getragen werden und es traten auf Seiten der TVA-Mannen zunehmend technische Fehler sowie schlechte Würfe auf und der gegnerische Torwart konnte entscheidende Bälle entschärfen. In dieser Phase setzte sich Neuhausen mit einfachen Gegenstößen auf fünf, sechs Tore ab (25:20 bis 31:25). Doch um die fünfzigste Minute fand der TVA seine zweite Luft, baute den Rückstand Tor für Tor ab, bis beim 33:30 und knapp fünf Minuten zu spielen das Spiel wieder offen war für einen Punktgewinn. Doch in dieser Phase konnten Brinzings Mannen keine Schippe mehr drauflegen, sodass das Spiel eher locker ausplätscherte und am Ende ein 35:32 als Endstand zu verzeichnen war.
Leider konnte der TVA knapp nichts Zählbares mitnehmen, der Kader ist in der Breite einfach zu dünn für schlagbare Neuhausener gewesen.

TV Altbach:  Henrik Burger (7), Tomislav Bubalo (7), Simon Barth (7), Nikolai Wagner (5), Sven Schubert (2), Mathis Neumann (2), Martin Reuter (1), Thomas Barbet (1), Patrick Schmelzle, Andreas Heiland.
Offizielle: Tobias Hofmann, Uwe Brinzing, Karin Saur

 

26.11.2023  Männer 1 — HSG Owen-Lenningen 23:36 (14:16)

Am vergangenen Sonntag traten die Antelopes in der eigenen Halle gegen den Tabellen 3. aus Owen-Lenningen an.
Bei den vergangenen Spielen in der eigenen Halle konnte man sich meist auch gegen starke Gäste recht gut verkaufen. Das sollte auch der Plan in diesem Spiel sein. Die vermeindlich Stärkeren ärgern und dabei vielleicht den ein oder anderen Punkt zuhause behalten.
Die Anfangsphase war geprägt durch schnelle Tore auf beiden Seiten und vielen, zum Teil vermeidbaren, Zeitstrafen auf seiten der Hausherren. Es konnte sich in dieser Phase des Spiels kein Team absetzen und so stand es 7:7 nach 15 Minuten.
Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte blieben die Antelopes immer am Ball und konnten mit dem Halbzeitpfiff auf einen Halbzeitstand von 14:16 verkürzen.
Der Start in die zweite Hälfte gelang mit einem Tor und einem gehaltenen 7-Meter gut.
In der folgenden Zeit wurde das Angriffsspiel der Antelopes aber unkonzentrierter und man fing sich einige Konter der Gastmannschaft ein. Leider fande man trotz Abwehrumstellung und Auszeiten des Trainers nicht mehr zurück in die Partie. Die Gäste spielten das Spiel mit vielen einfachen Toren konsequent zu Ende. Den Abstand konnten sie somit nach und nach ausbauen.
Am Ende Stand eine bittere 23:36 Heimniederlage auf der Anzeigetafel.
Jetzt heißt es sich kurz schütteln und weiter machen.
Die Gelegenheit es besser zu machen haben die Antelopes schon am kommenden Samstag um 19:30Uhr in Neuhausen.

TV Altbach: Andreas Heiland, Matthias Albracht, Simon Barth (6), Martin Reuter (2), Mathis Neumann (2), Fabian Gollnisch, Ivan Miletic (6/2), Sven Schubert (1), Nikolai Wagner (1), Henrik Burger (2), Markus Hermann (1), Tomislav Bubalo (2)

 

12.11.2023 TV Altbach : TSV Zizishausen 24:26 (13:13)

Letzter gegen erster - die Männer 1 des TV Altbach verlieren in der letzen Minute.

Für die Altbach Antelopes kam vergangenen Sonntag Abend mit dem TSV Zizishausen der Tabellenführer als Gast. Die Favoritenrolle lag daher klar auf der Gegenseite, jedoch konnte man 2 Wochen zuvor mit dem TSV Weilheim eine andere Spitzenmannschaft ärgern.
Der TVA startete auf Augenhöhe mit den Gästen in die Partie und konnte bis zum 15:15 in der Zweiten Hälfte gut mithalten. Doch dann konnte Zizihausen mit 3 leichten Kontertoren mit 18:15 in Führung gehen, ehe Brinzing eine Auszeit genommen hatte.
Zizishausen konnte dann sogar in der 40. Minute auf 15:21 erhöhen.
Doch der TV Altbach gab sich nie auf  konnte durch Tore von Henrik Burger  und Sven Schubert auf 20:22 verkürzen und der TVAltbach kam sogar durch das Tor von Tobias Hofmann in der 58.Minute zum Ausgleich 24:24 .
Diese Aufhohljagd war dem glänzend haltenden Torwart der Altbacher Oliver Fischer (20 Paraden) und dem aufopferungsvoll kämpfenden Sven Schubert auf der vorgezogenen Abwehrposition zu verdanken.
59 Minute Auszeit von Zizishausenern  denen in Unterzahl das glückliche Tor durch Maik Zimmermann zum 24:25 gelungen ist. 30 Sekunden noch zu Spielen, Auszeit von Altbach. Torwart raus, 7. Feldspieler gebracht alles auf eine Karte gesetzt. Jedoch verloren die Antelopes durch einen Fehlpass den Ball und Maik Zimmermann konnte den abgefangenen Ball, im Altbacher Gehäuse, zum Siegteffer der Zizishausener einwerfen.
Fazit: Aufopferungsvoll kämpfende Altbacher halten wieder nichts zählbares in der Hand.
1 Punkt wäre mehr als verdient gewesen.

TV Altbach: Oliver Fischer, Andreas Heiland; Ivan Miletic (5/2), Henrik Burger (5), Tomislav Bubalo (5), Sven Schubert (3), Thomas Barbet (3), Simon Barth (2), Tobias Hofmann (1), Michel Straub, Fabian Gollnisch, Nikolai Wagner

 

05.11.23  SG Hegensberg 2 - TV Altbach  28:25 (14:14)

Am vergangenen Sonntagabend kam es in Hegensberg zu einem intensiven Handballspiel zwischen dem TV Altbach und der zweiten Mannschaft von SG Hegensberg/Liebersbronn. Die Männer vom TV Altbach wollten sich nach dem letzten Unentschieden beweißen, dass sie auch bereit sind mit einem Sieg die Handball Halle zu verlassen und mit 2 Punkten nach Hause zu fahren. Zu Beginn des Spiels Kämpften beide Mannschaften um jedes Tor und es gieng auf und ab für beide Mannschaften.
Die Altbacher schafften es sich in der 17. Minute auf 2 Tore Vorsprung (7:9) abzusetzen.
Jedoch hielt dieser Vorsprung nicht lange an und die Hegensberger holten in der 19. Minute auf ein Gleichstand auf (9:9).
Zur Halbzeit stand es dann (14:14).
Nach der Halbzeitpause hielt dieses hin und her weiter an, bis zur Minute 21. (20:20)
Die Altbacher kamen immer mehr aus ihrem konstanten Spiel raus und konnten die Hegensberger nicht mehr unter Kontrolle halten.
Somit wurde der Abstand zu den Hausherren immer größer (51. Minute: 25:20)
Zum Ende des Spiels Konnten die Altbacher wieder auf ein (28:25) aufholen, jedoch war die Zeit zu knapp um das Spiel nochmal rum zu reißen.
Somit endete das Spiel mit einem 28:25 für die Männer 2 der SG Hegensberg/Liebersbronn.

TV Altbach: Oliver Fischer, Simon Barth (3), Tobias Hofmann (4) Mathis Neumann, Fabian Gollnisch, Ivan Miletic (5)
Sven Schubert, Thomas Barbet, Nikolai Wagner (2), Andreas Heiland, Henrik Burger (5), Manuel Pfender (1), Tomislav Bubalo (5)

 

28.10.2023 Männer 1 : TSV Weilheim 31:31 (17:14)

Vergangenen Samstagabend um 20:00 Uhr empfingen die Männer 1 des TV Altbachs den
TSV Weilheim zu einer spannenden Partie bis zum Schlusspfiff. Aufgrund der schlechten
Tabellensituation der Altbacher ging man als klarer Außenseiter in die Partie, konnte jedoch
alle Erwartungen übertreffen.
Die Altbach Antelopes starteten gut in die Partie und konnten sich zu Beginn auf ein 8:5 in
der 16’ Spielminute absetzen. Eine 5:1 Abwehr und langsame, konzentrierte Angriffe
brachten die Hausherren dabei zum Erfolg. Diese Führung konnte man auch mit 3 Toren
Abstand in die Halbzeitpause bringen (17:14). Nach Wiederanpfiff wurde das Spiel schnell,
sodass innerhalb von 4 Minuten das Netz 7 mal zappelte. Aus dieser Phase profitieren die
Gäste aus Weilheim, die zum ersten Mal seit der 6’ Minute gleichziehen konnten (19:19). Bis
zum Ende der Partie blieb es bei diesem engen Kopf an Kopf rennen und Ivan Miletic traf in
der 59’ Spielminute zum 31:31. Im folgenden Angriff der Weilheimer bekamen diese die
Chance vom 7-Meter-Strich wieder in Führung zu gehen, jedoch verhinderte Torwart
Andreas Heiland den Rückstand der Antelopes. Die letzte Minute lief und die Altbacher
waren in Ballbesitz. Die Hoffnung auf den Sieg war da, jedoch scheiterte Tomislav Bubalo 7
Sekunden vor Schluss am Gästetorhüter. Nach einem Timeout der Weilheimer spielten
diese noch einen letzten Angriff, aber Andreas Heiland stellte sich erneut dem Ball in
Richtung Tor in den Weg.


TV Altbach: Ivan Miletic (13/3), Henrik Burger (4), Simon Barth (3), Tobias Hofmann (3), Thomas Barbet
(3), Manuel Pfender (2), Tomislav Bubalo (2), Nikolai Wagner (1), Mathis Neumann, Fabian
Gollnisch, Sven Schubert, Patrick Schmelzle, Andreas Heiland.

 

14.10.2023 Männer 1 – TB Neuffen 28:35 (11:15)

Am Samstagabend zur Prime Time um 20:00 Uhr in der Altbacher Sporthalle empfingen die Männer 1 des TV Altbach den Tabellennachbarn aus Neuffen, die ebenso wie die Hausherren in der bisherigen Saison noch punktlos geblieben waren. Da den Hausherren zum ersten Mal in der Saison nahezu der komplette Kader zur Verfügung stand, ging man, trotz dem ein oder anderen krankheitsbedingt angeschlagenen Spieler, mit viel Enthusiasmus in die Partie.
Der Start gelang den Antelopes jedoch nicht wie geplant und von Beginn an konnten sich die Gäste von 0:2 über 3:6 auf 3:8 absetzten. Man bekam die Neuffener Rückraumakteure nie so recht unter Kontrolle, dennoch konnten die Hausherren den Spielstand zwischenzeitlich wieder auf Minus 3 verkürzen. Zum Pausentee verabschiedete man sich mit einem Spielstand von 11:15 für die Gäste vom TB Neuffen. Mit diesem Pausenrückstand konnte man im Lager der Heimmannschaft noch recht gut Leben und man hoffte auf eine Aufholjagt in der zweiten Spielhälfte.
Doch es kam anders. Die Hausherren verschliefen den Beginn des zweiten Durchgangs komplett und so sah sich Kommandogeber Uwe Brinzing bereits nach 3 Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff gezwungen von der grünen Karte Gebrauch zu machen und seine Mannen zur Besinnung zu rufen. In der Folge entwickelte sich ein Hin und Her. Altbach konnte in der 45. Minute wieder auf 4 Tore Rückstand verkürzen, musste jedoch wieder in der 51 Spielminute auf 6 Tore abreisen lassen um sich im Anschluss 5 Minten vor Spielende wieder auf 3 Tore Rückstand heranzukämpfen. Die Aufholjagd gelang hauptsächlich durch die Abwehrumstellung bei welcher der Entscheidungsspieler der Gäste die Nr. 5, Tim Bauknecht mit einem offensiven Gegenspieler bedacht wurde. In der Crunchtime ging den Antelopes dann zusehens die Puste aus und Neuffen konnte sich wieder einen komfortablen Vorsprung erspielen und die Partie schlussendlich mit 28:35 für sich entscheiden.
Ein spielfreies Wochenende liegt vor dem TV Altbach. Das bedeutet, dass die kommenden zwei Trainingswochen genutzt werden sollten um sich als Mannschaft weiter zu finden und einzuspielen, ehe am 28.10.23, erneut zur besten Anspielzeit um 20:00 Uhr, der starke TSV Weilheim in der Neckarsporthalle seine Visitenkarte abgibt. Die Mannschaft freut sich auf lautstarke Unterstützung der Fans.

TV Altbach: Tomislav Bubalo (13/1), Ivan Miletic (6/4), Simon Barth (3), Martin Reuter (2), Tobias Hofmann (1), Henrik Burger (1), Nikolai Wagner (1), Thomas Barbet (1), Mathis Neumann, Markus Hermann, Fabian Gollnisch, Michel Straub, Im Tor: Patrick Schmelzle, Andreas Heiland

 

8.10.2023 HSG Leinfelden-Echterdingen - Männer  35:15 (18:7)

Klare Niederlage in Leinfelden  

Vergangenen Samstag war man zu Gast in Leinfelden.
Leider waren die Vorzeichen nicht besonders gut, kurzfristig ist im Rückraum Nikolai Wagner krankheitsbedingt ausgefallen, zudem waren weitere Spieler aus privaten Gründen verhindert.
Gleich zu Beginn schlichen sich bei den Antelopes einfache Fehler ein und Leifenden nutzte diese konsequent aus. Über 6:4 konnte Leinfelden ihre Führung über 10:4 in der 14 Minute zum 18:7 bis zu Halbzeit ausbauen.
Bei den Antelopes lief im Angriff wenig zusammen und das Kreisläuferspiel kam nicht wirklich zum tragen. Zudem fehlte in der Abwehr der Zugriff und man Stand oft allein im 1:1 oder hat einfache Tore über den Rückraum bekommen.

Gewillt es in der zweiten Hälfte besser zu machen und in der Abwehr den Zugriff auf die Gegner zu bekommen, ging man trotz des hohen Rückstandes motiviert in die zweite Spielzeit. Der Beginn wurde dennoch verschlafen und Leinfelden konnte schnell auf 24:10 stellen. Leider brachte eine Auszeit auch keinen neuen Schwung in die Altbacher Mannschaft. Trainer Uwe Brinzing nutzte nun das entschiedene Spiel und stellte auf mehreren Positionen um und spielte mit den 7. Feldspieler, auch diese Maßnahme sollte an diesem gebrauchten Tag nicht helfen. Am Ende war eine deutliche Niederlage mit 20 Toren auf der Anzeigetafel. Dieses Ergebnis ist auch in der Höhe gerecht, da die Antelopes nie einen Zugriff im Spiel hatten.

Nun gilt es am kommenden Samstag in eigener Halle gegen den TB Neuffen ein anderes Gesicht zu zeigen. Das Spiel wird um 20 Uhr in der Neckarsporthalle stattfinden. Die Mannschaft freut sich auf die Unterstützung der Fans.

TV Altbach: Tomislav Bubalo (5), Henrik Burger (4), Simon Barth (4), Fabian Gollnisch (1), Marc Zeus, Sven Schubert, Patrick Schmelzle, Benedikt Rotter, Martin Reuter, Manuel Pfender, Andreas Heiland, Thomas Barbet. Offizielle: Uwe Brinzing, Karin Saur

 

3.10.2023 TSV Grabenstetten 1913 - Männer 1   33:24

Nach dem spielfreien Wochenende reisten die Altbach Antelopes am Tag der Deutschen Einheit auf die Alb zum TSV Grabenstetten, um nach der Auftaktniederlage die ersten Punkte einzufahren. Die Vorzeichen dazu waren jedoch nicht die besten. So fehlten nach wie vor erfahrene Stützen wie Tobias Hofmann, Ivan Miletic und Andreas Heiland, der dankenswerterweise durch den Ruheständler Oliver Fischer vertreten wurde. Im Weiteren sei den Spielern der 1b gedankt, welche die Lücken im Kader auffüllten.

Man startete mit einer durchwachsenen Leistung in die Partei. Während man im Angriff durchaus gute Chancen und daraus folgend Tore herausspielen konnte, hatte man mit dem agil agierenden Grabenstettener Angriff seine Schwierigkeiten. So griff Trainer Uwe Brinzing nach sechs Minuten zur Team-Timeout Karte und stellte die Mannschaft neu ein. In der Folge gestaltete man das Spiel ausgeglichener und verkürzte auf 10:7 in der 15. Spielminute. Im Anschluss jedoch leistete man sich zu viele Fehler und kassierte nicht unberechtigte, allerdings vermeidbare 2-Minuten-Strafen, wodurch man mehrmals in doppelter Unterzahl agieren musste. Folglich ging es dann mit einem 16:10 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel stand man zunächst kompakter in der Abwehr und konnte bis zur 43. Spielminute auf 21:16 verkürzen, jedoch fand man weiterhin nicht den nötigen Zugriff. Ungeachtet dessen, dass man in der Offensive zum Teil in ungewohnter Formation agieren musste, kam man zu Toren, jedoch wurden diese zu oft durch pfeilschnell hervorgetragene Angriffe der Grabenstettener beantwortet. Leider muss man in Summe auch die eigene Chancenverwertung ansprechen, die ausbaufähig blieb. Positiv hervorzuheben ist trotz allem eine starke Torhüterleistung von Patrick Schmelzle, der sowohl Großchancen aus dem Spiel heraus als auch Siebenmeterwürfe parieren konnte. Leider wurde er von seinen Vordermännern zu wenig unterstützt.

Es spielten: Tomislav Bubalo (10), Simon Barth (4), Sven Schubert (4), Henrik Burger (3), Nikolai Wagner (2), Benedikt Rotter (1), Mathis Neumann, Thomas Barbet, Marc Zeus, Markus Hermann, Fabian Gollnisch, Martin Reuter, Patrick Schmelzle, Oliver Fischer.

 

23.09.23  Männer 1 - HSG Ostfilern 2   22:27 (8:14)

Am vergangenen Samstagabend kam es in Altbach zu einem intensiven Handballspiel zwischen dem TV Altbach und der zweiten Mannschaft der HSG Ostfildern. Es sollte sich zeigen, wie sich die Mannschaft aus Altbach mit ihrem neuen Trainer und den neuen Spielern schlagen würde. Zu Beginn des Spiels waren beide Mannschaften fast gleichauf und kämpften hart um jeden Ball. Keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen. Etwa 7 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit geriet der TV Altbach jedoch in eine schwierige Phase. In kurzer Zeit mussten sie fünf Gegentore hinnehmen, während sie selbst kein einziges Tor erzielen konnten. Dies führte zu einem Spielstand von 8:14 für die HSG Ostfildern 2. Auch nach der Halbzeitpause hatte der TV Altbach zunächst Probleme, wieder ins Spiel zu finden. So konnte die HSG Ostfildern 2 ihre Führung in der 35. Minute sogar auf 9:18 ausbauen. Doch dann entschieden sich die Altbacher zu einer taktischen Umstellung und stellten ihre Abwehr von einer defensiven 6-0 auf eine offensivere 5-1 um. Durch diese neue Formation wurde es für die HSG OStfildern 2 schwieriger, aus dem Rückraum zu erfolgreichen Würfen zu kommen, da der TV Altbach nun aggressiver agierte. Allerdings konnten die Altbacher den Rückstand trotz aller Bemühungen nicht mehr aufholen. Am Ende stand es 22:27 für die HSG Ostfildern 2, die als verdienter Sieger die Punkte aus Altbach mit nach Hause nahm.


Für den TV Altbach spielten:
Tomislav Bubalo (5/1), Manuel Pfender (5), Simon Barth (5), Henrik Burger (3), Mathis Neumann (1), Marc Zeus (1), Fabian Gollnisch (1), Thomas Barbet (1), Nikolai Wagner, Martin Reuter, Patrick Schmelzle, Matthias Albrecht, Luca Weimann, Sven Schubert